Morse Kurs

Der Radio Club Sursee HB9AW bietet eine Ausbildung zum Telegrafisten an.

Seine Gedanken einem anderen durch abwechselnde Töne mitzuteilen – ist nicht allein schon diese Vorstellung faszinierend? Versuchen Sie es hier mit einer Hörprobe.

Die Kunst der Telegrafie ist einzigartig. Die Psychologen, die die Meister dieser Kunst beobachtet und ihre Fähigkeiten studiert haben, waren überrascht – sie versuchten herauszufinden, wie eine solche Kunstfertigkeit erlangt werden kann.

Telegrafie, auch "cw" genannt, ist die einfachste und effizienteste Betriebsart im Amateurfunk. Nur mit Telegrafie kann man mit geringsten Leistungen (qrp) und / oder bei grossen Störungen (qrm) Verbindungen zu weit entfernten Stationen erzielen (dx). Telegrafie, sofern manuell betrieben, ist die einzige digitale Betriebsart mit persönlichem Charakter. Insgesamt gibt es also viele gute Gründe Amateurfunk in Telegrafie zu betreiben.

Vor dem Genuss stehen allerdings die Mühen des Erlernens. Es ähnelt dem des Erlernens eines Instruments, ist aber viel einfacher. Es ist kein intellektuelles Lernen sondern das Erlernen eines Reflexes bzw. einer Fertigkeit. Das geschieht praktisch ausschliesslich durch ständiges Üben. Der Trainer kann leider nur Übungsanleitungen, Tipps und Motivation geben, letzteres ist das Wichtigste – aber üben muss jeder Lernwillige selbst. Allerdings ist das Lernen in Gruppen weit effektiver, erfordert aber eine gemeinsame Organisation.

 

Versuche nicht, Deinen Ohren etwas über den Umweg der Augen beizubringen.

Der erste Schritt beim Erlernen des Morsecodes ist, sich die Punkt- und Strich-Kombinationen einzuprägen, die die Buchstaben darstellen. Sie dürfen niemals "bildlich" als Punkte und Striche gelernt werden, sondern immer nur "musikalisch" als Klangfolge. Wenn beispielsweise der Klang "dit-dah"(d.h. ein Punkt, gefolgt von einem Strich) im Kopfhörer ertönt, muss dies im Gehirn direkt als "Buchstabe A" registriert werden, ohne dass vor dem inneren Auge für einen Moment schwarze Punkte und Striche vorbeiziehen. Dies bereitet dem Anfänger immer wieder Schwierigkeiten. Aber wenn man von Anfang an lernt, den Klang unmittelbar als Buchstabe wahrzunehmen, ohne ihn in Punkte und Striche zu zerlegen, wird man beim Lernen viel bessere Fortschritte machen.

Also, lerne es richtig – lerne es mit uns.

 

Zielpublikum:

Funkamateure, OMs und YLs, die sich in die Betriebsart Telegafie einarbeiten möchten. Wiedereinsteiger als Auffrischungskurs. An Telegrafie Interessierte. Die Kursausschreibung erhalten Sie hier als PDF.

 

Kursbeginn:

Der Morsekurs Sursee startet am Mittwoch, 17. Oktober 2018 und endet mit dem Abschlussabend Ende Mai 2019. Je nach Vorkentnissen können Sie nach Absprache mt dem Kusleiter in den laufenden Kurs einsteigen. Das Anmeldeformular liegt hier zum download bereit.

 

Voraussetzungen:

Die Fertigkeit Morsezeichen aufzunehmen kann nur mit üben erreicht werden. Deshalb ist die Bereitschaft regelmässig zu üben Voraussetzung für einen erfolgreichen Kursbesuch.

 

Kursziel:

Erlernen aller im Amateurfunkbereich gängigen Morsezeichen nach der Koch-Methode. (Gehörlesen). Geben der erlernten Zeichen. (Tasten) Standard-QSO-Abwicklung, Betriebstechnik. Vorbereiten auf das HB9AW-CW Zertifikat. Führen der ersten CW-QSOs unter Begleitung des Kurslehrers.

 

Gruppengrösse:

Maximal 10 bis 20 Personen.

 

Arbeitsaufwand zu Hause:

Es werden wöchentlich Hausaufgaben abgegeben. Aufwand zu Lösung 1.5 bis 3 Stunden.

 

Kurszeiten:

Der Kurs wird an 24 Abenden, jeweils Mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr mit 15 Minuten Pause durchgeführt. Während der Schulferien im Kanton Luzern findet kein Unterricht statt.

 

Kurskosten:

Die Kurskosten betragen 450 Franken.

 

Anmeldung:

Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Das Anmeldeformular ist hier erhältlich.

Anmeldeschluss: Freitag, 21. September 2018.

 

Kursort:

Die Kurse finden in den Clubräumen des Radio Club Sursee HB9AW an der St. Georgstrasse 9, 6210 Sursee statt. Diese befinden sich rund 10 Gehminute vom Bahnhof Sursee entfernt. In der Umgebung hat es genügend Parkplätze umliegend. Die Kurslokalitäten sind rollstuhlgängig.

 

Kursmaterial:

Jeder Teilnehmer bringt sein eigenes Notebook / Netbook mit Soundkarte, einen eigenen Kopfhörer mit 6,3mm Klinkenstecker und eine Taste (Bug / Paddle) mit.

 

Abschluss:

Der Teilnehmer erarbeitet das HB9AW-CW Zertifikat. Dieses wird in den Leveln 50, 60, 80 und 100 herausgegeben. Die Bedingungen zum Erwerb sind hier einzusehen.

 

Annulierung:

Eine schriftliche Annullierung der Anmeldung ist bis 30 Tage vor Lehrgangsbeginn ohne Kostenfolge möglich; massgebend ist das Eingangsdatum beim Kursleiter. Bei einer späteren Annullierung werden 50 % der gesamten Lehrgangskosten in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen oder bei einem vorzeitigen Abbruch des Lehrgangs besteht kein Anspruch auf eine Preisreduktion oder Rückerstattung; die gesamten Lehrgangskosten bleiben somit geschuldet.

 

Kurslehrer:

Urs Hächler, HB9DDE (Leitung)
Karl Künzli,  HB9DSE

 

Auskunft und Anmeldung:

Interessent / innen setzen sich bitte direkt mit dem Kursleiter in Verbindung:
Urs Hächler, HB9DDE, Birchliweidweg 8, 4852 Rothrist

 

Die Kursausschreibung können Sie hier als PDF beziehen.
Das Anmeldeformular ist hier erhältlich.

 

Kontakt zum Morse Kursleiter:

 

Pflichtfelder = *

Mein Interesse:
Vorname: (*)
Nachnme: (*)
Strasse Nr:
Plz Ort:
Telefon Nr:
E-Mail: (*)
Fragen: (*)

Das HB9AW CW- Zertifikat

Ein Muster Zertifikat können sie hier downloaden.